Erfahren Sie, wie ATS Fox ‚Biscuits dabei half, die Herstellungskosten um 30% zu senken und die Automatisierung voranzutreiben

Die Branche der schnelldrehenden Konsumgüter (FMCG) tritt gerade in eine spannende Phase ein, in der Nachhaltigkeit, Flexibilität und Maschinenanalysen in jedem Bereich der FMCG-Wertschöpfungskette zunehmend an Bedeutung gewinnen. Wie kann man mit dieser Entwicklung Schritt halten?

Dieser Gebäckhersteller hatte mit der Einführung von Automatisierungen an verschiedenen Stellen des Produktionsprozesses schon den Grundstein für seine digitale Umwandlung gelegt. Aber Maschinen altern und es war erforderlich, die unmodern gewordenen Transportsysteme aufzurüsten und weitere Bereiche ausfindig zu machen, die ebenfalls von einer Automatisierung profitieren würden.

SUCCESS STORY
ATS entwickelt und implementiert End-to-End Lösung für Erbsenernteanlage

Weiterlesen →

SUCCESS STORY
ATS Global Increases Production Responsiveness and Improves Margins at Carlsberg Breweries
Weiterlesen

Das Problem

Manuelle Aufgaben und der „Black-Box“-Charakter der nicht unterstützten und veralteten Automatisierungsmodule des Kunden boten eine Reihe von Verbesserungsmöglichkeiten.

Übermäßiger Ausschuss
Manuelle Aufgaben und eine nicht optimale Automatisierung führten zu mehr als 30 % Ausschuss

Hohe Arbeitskosten
Arbeitsintensive Verfahren in einem stark umkämpften Markt

Ungenügende Maschineninformationen
Technik- und Produktionsebenen fehlt es an Daten aus der Werkshalle

Geringe Flexibilität
Die Geräte sind nicht flexibel genug für eine moderne Produktion

Fragen Sie die Robotik-Experten von ATS



    Gemeinschaftliche Problemlösung

    Wie bei allen ATS- Projekten fand man auch hier die Lösung durch eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Kunden. Zunächst verschaffte man sich einen vollständigen Überblick über die bestehenden Verfahren, um festzustellen, in welchen Bereichen Änderungen die größten Auswirkungen haben und die schnellste Rendite bringen würden.

    Schließlich entschied man sich dafür, Verbesserungen bei der veralteten Ausstattung und Technologie im Verpackungsbereich sowie bei der manuellen Bestückung vorzunehmen.

    Die Herausforderungen der Automatisierung
    in der Bestückung

    Dieses arbeitsintensive Verfahren bot sich wegen seiner hohen Kosten und seines Anteils an Ausschussquoten von mehr als 20 % für Verbesserungen an.

    Es war aber gar nicht so leicht, hier eine automatisierte Lösung zu finden. Zunächst einmal musste diese flexibel genug sein, um alle verschiedenen Gebäckvarianten bewältigen zu können. Und sie musste ein Gleichgewicht zwischen Hochgeschwindigkeitsfunktion (3.000 Produktaufnahmen pro Minute) und Produktintegrität herstellen.

    Schwierigkeiten bei der Automatisierung der Verpackungslinie

    Das Unternehmen Fox’s Biscuits hatte seine veralteten und überflüssig gewordenen Geräte und Verpackungstechniken schon lange modernisieren wollen, diesen Schritt aber aufgrund verschiedener Hindernissen immer wieder verschoben – und diese Hindernisse musste ATS nun überwinden:

    · Mangel an firmeninterner Expertise

    · Stillstandszeit in der Produktion während der Veränderungen

    · Gefahr eines Präzisionsverlusts bei Steuerung und Transport

    · Kosten für einen direkten Austausch

    · Fehlende Dokumentation und Back-ups der Software

    · Zu starke Abhängigkeit von Anbietern für proprietäre Systeme

    Die Lösung

    ATS hat nicht nur eine Lösung entwickelt und umgesetzt, sondern auch die Schulungen für Bediener und Techniker und den dauerhaften Vor-Ort-Service übernommen. Die Lösung umfasste folgende zentrale Elemente:. Die Lösung umfasste folgende zentrale Elemente:

    · Projektrisikobewertungen, Konzeption und Entwicklung einer voll funktionsfähigen Robotik- und Automatisierungslösung mit Sicherheitsmerkmalen.

    · Drei 6-Achsen-Roboter von Kawasaki mit Traglasten von 100 kg und einer Zykluszeit von 3 Sekunden.

    · Einsatzbereite Automatisierungslösung bestehend aus acht PLCs von Rockwell, sechs Sicherheits-PLCs von Pilz, 10 HMIs und 44 Servomotoren.

    · Konzeption und Implementierung individueller Zellen mit integrierter STO-Sicherheitsfunktion (sicher abgeschaltetes Drehmoment) durch eigene TÜV-Sicherheitstechniker von ATS.

    Die Ergebnisse

    Dank der engen Arbeitsbeziehung zwischen Fox’s Biscuits und ATS führte die erfolgreiche Konzeption und Umsetzung der Lösung rasch zu folgenden Ergebnissen:

    30%

    geringere
    Fertigungskosten

    20%

    weniger
    Ausschuss

    3.000

    Kekse
    pro Minute

    Sie möchten auch Ihr Werk digital umwandeln? Wie können wir Ihnen helfen?