Projektbeschreibung

  • Ein weltweit tätiger Hersteller von Kraftfahrzeugbeleuchtungstechnik benötigte eine Robotiklösung für das automatische Eindrehen von Schrauben in sehr enge Bohrlöcher. Die Lösung musste sowohl hohe Qualitätsnormen erfüllen als auch die Sicherheit der Bediener gewährleisten.
  • Die Roboter sollten außerdem jeden Scheinwerfer aus seiner Form, die ihn in seiner Position hält, herausholen und wieder in diese Form einsetzen. Die verschiedenen Produktformen mussten dabei automatisch ausgetauscht werden.
  • Damit gewährleistet war, dass die Schrauben korrekt festgezogen sind, musste die Maschine genau überwachen, wie tief und mit welchem Anzugsmoment die Schrauben eingesetzt werden.
  • Aus diesen Daten musste dann ablesebar sein können, wie die Schraube in das Material eingedreht und wie gut sie festgezogen wurde.Durch die Überwachung der Einschraubtiefe sollten auch Bedienerfehler deutlich werden, zum Beispiel, wenn der Bediener vergessen hatte, ein Bauteil einzusetzen, das festgeschraubt werden sollte.
Purpose

Projektumfang

  • Design von Maschinenkonstruktion und Elektronik.
  • Lieferung der Schalttafeln und der gesamten Elektronikinstallation.
  • Erstellung von Anwendungssoftware, Steuersystemen und Datenvisualisierung.
  • Konstruktion und Einrichtung der Maschine.
  • Entwicklung und Optimierung der Programme.
  • Installation und Inbetriebnahme beim Kunden.
Project scope

Lösungsansatz

Unser Team qualifizierter Maschinenbau- und Robotikingenieure hat die Anlage als Spezialmaschine konstruiert, die sich für folgende Szenarien eignet:

  • Betrieb durch eine einzelne Person.
  • Integration in den automatischen, kontinuierlichen Produktionsprozess von Fahrzeugscheinwerfern.
  • Eine Kombination dieser beiden Optionen;beispielsweise wird ein Bauteil von einem Bediener eingesetzt, dies erfolgt im nächsten Arbeitsschritt aber automatisch.
Solution Approach

Ergebnisse

  • Die Maschine wird nun zum Eindrehen einer beliebigen Anzahl von Schrauben in enge Bohrlöcher genutzt.
  • Die maximale Einschraubtiefe beträgt 500 mm, das Maß des kartesischen Raums, in dem der Roboter arbeitet, 700 x 700 x 700 mm.
  • Die Formen, mit denen die Scheinwerfer beim Einschrauben befestigt werden, können sowohl manuell von einem Bediener als auch automatisch ausgetauscht werden.

Datenerfassung und Berichte

Die Maschine protokolliert Produktionsparameter.Diese Protokolle können direkt in eine Datenbank wie etwa MS SQL oder Oracle eingegeben werden.

Aus der automatischen Schraubendrehmaschine lassen sich verschiedene Berichte exportieren, zum Beispiel:

  • Produktionsverlauf
  • Stillstandszeit:Maschinenausfall und geplante Stopps
  • Status der Maschine: wann die Maschine läuft, wann sie ausgeschaltet wird, wann sie wegen technischer Probleme nicht läuft, wann sie wegen eines Bauteil-/Materialmangels nicht läuft
  • Wartungsbericht:wann die Wartung erfolgt ist, wer während eines Ausfalls die Wartung vorgenommen hat

Sichere Arbeitsumgebung

  • Der Arbeitsbereich, in dem sich die Maschine befindet, wird von einem mehrstufigen Lichtschrankensystem geschützt, Dies steuert die Maschinenbewegung je nach der Position des Bedieners und gewährleistet somit den höchstmöglichen Auslastungsgrad.
Results

Systeme, Tools und Servicekompetenz

  • SPS von Mitsubishi, CPU-Baureihe R
  • Touchscreen von Mitsubishi, Baureihe GOT 2000
  • Mitsubishi-Roboter, Baureihe RV
  • Mitsubishi-Servoantriebe, Baureihe J4
Tools

our experience, your success