ATS Global B.V. gibt die Veröffentlichung der neuesten Version von ATS Bus bekannt. ATS Bus ist eine Datenkommunikationssoftware, die die Brücke zwischen IT und OT schlägt. Sei es die Einführung einer neuen Produktreihe, der Austausch einer Maschine oder die Implementierung neuer Enterprise-Software: ATS Bus bietet schnelle, konfigurierbare Konnektivität und sorgt so dafür, dass Produktionsbetriebe agil bleiben.

Eine IIoT-Plattform für SAP

ATS Bus verbindet bereits ein breites Spektrum an Hardware und Software durch einen einzelnen softwaregestützten Hub. Unabhängig von Quelle, Ziel und Format überträgt ATS Bus Daten auf sicherem Weg. Dies macht es zur idealen IIoT-Plattform für SAP.

Die Anbindung von SAP an ATS Bus sorgt für sicheren Echtzeitzugriff auf die Produktion mithilfe einer Einzel- oder Load-Balanced-Verbindung. Eine Programmierung ist nicht notwendig, da alle Datenverbindungen und -übersetzungen über eine Standardkonfigurationsanwendung erfolgen. Dadurch können Sie Änderungen durchführen, ohne externe Hilfe hinzuziehen zu müssen.

ATS Bus bietet eine vollständige Sicht auf SAP-Daten, da jede gesendete Meldung schnell abgerufen und analysiert werden kann. So ist eine extrem schnelle Fehlersuche und -behebung möglich, falls Probleme auftreten. Auch die Betriebskontinuität wird durch die eingesetzten Buffering- und Handshakes-Methoden maximiert. Diese stellen sicher, dass Netzwerk-Latenzprobleme und Stromausfälle nicht zu Datenverlust führen.

Manufacturing-Intelligence-Fähigkeiten

ATS Bus führt jetzt auch Manufacturing-Intelligence-Kalkulationen durch. Es nutzt direkt von Produktionsanlagen erfasste Daten sowie auch manuell über eine intuitive, konfigurierbare Benutzeroberfläche eingegebene Daten. Wichtige Daten wie Produktionsmengen und Ausfallzeiten werden erhoben, um daraus grundlegende Kennzahlen, wie die Gesamtanlageneffektivität (OEE), zu berechnen.

Diese voranalysierten Informationen können direkt in ATS Bus eingesehen werden oder an andere Systeme und cloudbasierte Business-Intelligence-Dashboards gesendet werden, die mit ATS Bus verbunden sind.

„ATS Bus ist inspiriert von den Herausforderungen, auf die Hersteller bei der anlagenweiten Kommunikation stießen, wenn sie über keine unendlichen Punkt-zu-Punkt-Verbindungen verfügten“, sagte Dr. Michael Hoppe, Development Operations Director bei ATS Global. „Die Einführung der Erfassung und Analyse von Manufacturing Intelligence verlief äußerst erfolgreich. Des Weiteren wird die Aufnahme von SAP in unser Angebot konfigurierbarer Verbindungen für unsere Kunden eine echte Bereicherung sein. Ganz einfach gesagt: „Wir werden erst zufrieden sein, wenn wir Verbindungen zu allem ohne jeglichen Code haben.“

Weitere Informationen

Auf www.ats-global.com/products/ats-bus erfahren Sie mehr über ATS Bus.