DSM Dyneema führt jetzt ein Manufacturing Execution System (MES) in den verschiedenen weltweiten Produktionsstandorten ein. Dieses System verbindet den Herstellungsprozess mit dem Supply Chain Management System und die Intention von DSM Dyneema ist die Verbesserung der bedarfsgerechten Produktion und der Qualität. Es besteht eine komplexe Verbindung zwischen der physischen Kontrollebene und der Management Ebene wo die tatsächliche Produktion mit den IT Systemen von DSM verknüpft werden muss.Dyneema® (www.dyneema.com) ist das weltweit stärkste künstliche Gewebe. DSM Dyneema ist die am schnellsten wachsende Gruppe von DSM, und eine der tragenden Säulen von DSM’s Ziel, der weltweite Marktführer zu werden in Spezialitäten für Biowissenschaften und Hochleistungsmaterialien. Von den Produktionsstätten in Heerlen (Niederlande), Greenville (USA) and Flaach (Schweiz), wird mit Material beliefert Dyneema® einschließlich kugelsicheren Westen, gepanzerten Cockpit Türen, hervorragenden Seilen und Ankerleinen für off-shore Ölplattformen. Eine der aktuellen Aktivitäten ist die Entwicklung und Herstellung der Dyneema Purity® Faser, die für die verschiedensten medizinischen Geräte und Applikationen verwendet wird, wie z.B. starkes orthopädisches Nahtmaterial.

DSM Dyneema führt jetzt ein Manufacturing Execution System (MES) in den verschiedenen weltweiten Produktionsstandorten ein. Dieses System verbindet den Herstellungsprozess mit dem Supply Chain Management System und die Intention von DSM Dyneema ist die Verbesserung der bedarfsgerechten Produktion und der Qualität. Es besteht eine komplexe Verbindung zwischen der physischen Kontrollebene und der Management Ebene wo die tatsächliche Produktion mit den IT Systemen von DSM verknüpft werden muss.

Das MES+ Projekt erfordert eine solide Entwicklung und einen zuverlässigen Support. Ein strenger Auswahlprozess beinhaltete on-site Audits durch ATS und on-site Besuche bei ATS Kunden, Rolls-Royce Aerospace und die Carlsberg Brauerei. Das Auswahl Team von DSM Dyneema konnte während dieser Besuche vollkommen frei Ideen austauschen und die geplante Support Struktur weiter entwickeln.

Unter der Führung von Hein Willems, Bas Jansen und Linda Hollowell wurde ATS als das Unternehmen ausgewählt, welches den besten globalen 24/7 Support für DSM Dyneema bieten kann. In einem gemeinsamen Statement erklärten sie:

Hein Willems und Bas Jansen (DSM Dyneema),sagten:
„Die Einführung von MES ist eine strategische Entscheidung, die uns unter anderem die Chance bietet, durch ein integriertes System unsere Produktion auf eine höchst effiziente und effektive Art und Weise zu steuern. Die Reduzierung manueller Prozesse und Produktionsschritte sowie der Austausch von veralteten System und Anwendungen wurden als positive Nebeneffekte dieses Projekts erkannt. Automatische Datenerfassung und Tools zur Analyse werden hilfreich sein bei der weiteren Verbesserung des Informationsaustausches zwischen den verschiedenen Produktionsstandorten. Wir haben ATS als unseren Partner für Instandhaltung und Support gewählt wegen der Kenntnisse in Simatic IT, der Zuverlässigkeit und Kontinuität in der Bereitstellung ihrer Dienstleistungen weltweit, ihrer zukunftsweisenden Geschäftsstrategie und nicht zuletzt wegen der marktgerechten Kosten und Preise.“

Mike James, Group Managing Director von ATS International sagte:
„Das MES+ Projekt bei DSM Dyneema ist ein auftragsentscheidendes System nach 24/7. ATS hat ein gut strukturiertes Support System entwickelt sowohl für remote als auch on-site Support für globale und lokale Hersteller. Wir sind spezialisiert im sinnvollen Support, die Produktion muss weitergehen, die Ursache eines Vorfalls muss sofort erkannt und korrigiert werden. Die Art unseres Supports muss den unzähligen Problemen, die entstehen können Rechnung tragen und eine hervorragende Koordination der Lieferanten ist unerlässlich wenn Probleme schnell gelöst werden sollten. Die Prozessauswahl die durch DSY Dyneema verfolgt wird, hat uns sehr beeindruckt. Nicht nur dass das Team sehr gründlich war, sie suchten auch nach sukzessiven Veränderungen im Support Prozess und hatten Augen und Ohren offen für Ideen, wie man diese Änderungen erreichen kann. Hein, Bas und Linda stellten dann sicher, dass sich alle Partner des Projekts abstimmen, einschließlich DBIS (DSM IT) und Siemens in Genoa, die die Simatic IT Software liefern, ein Herzstück des MES+ System. Wir sind stolz, mit diesem Team zu arbeiten und DSM Dyneema unsere Fähigkeiten als ein führender 24/7 Support Lieferant zur Verfügung zu stellen. Wir teilen das erklärte Ziel, die Produktion aufrecht zu erhalten und regelmäßig Ideen zu liefern, um die Support Kosten zu reduzieren um ein Teil des Entwicklungsprozesses zu sein.“