ATS Bus ist ein Manufacturing Service Bus, mit dem produzierende Unternehmen weltweit ihre Produktionsausfallzeiten reduzieren, Geschäftskontinuität verbessern und Datentransparenz erhöhen. ATS Bus wird ständig weiterentwickelt und oft fließen Verbesserungs- und Feature-Vorschläge direkt von Kunden als auch den ATS-Technikern selbst ein, die auf deren Anwendungswissen und Praxiserfahrung in einer Vielzahl von Branchen beruhen.

Die neueste Version von ATS Bus verfügt über viele neue Features. Hier die Highlights:

  • Schnellere Konfiguration: Konfigurationsobjekte können exportiert und in andere Konfigurationen importiert werden, was besonders bei sehr umfangreichen Implementierungen Zeit spart.
  • Aktionen auf Basis der empfangenen Daten: Aktionen lassen sich auf Basis der Art der empfangenen Daten ausführen. Dies ermöglicht komplexere Arbeitsabläufe für die Shopfloor-Orchestrierung. Sie können beispielsweise, sobald die Anzahl an verarbeiteten Einheiten einen bestimmten Grenzwert erreicht, eine Nachricht darüber verschicken lassen, dass der Auftrag abgeschlossen wurde.
  • Datenberechnungen durchführen: Bevor die Daten zu ihrem Bestimmungsort weitergesendet werden, kann ATS Bus eine mathematische Berechnung mit den Daten durchführen. Dadurch müssen sie zur Berechnung nicht erst an einen anderen Ort gesendet werden, bevor sie zu ihrem Bestimmungsort gelangen. Ein Beispiel: Sie möchten das Gewicht der bearbeiteten Einheiten anstelle ihrer Anzahl senden. Durch Multiplikation der Anzahl an bearbeiteten Einheiten mit dem Gewicht pro Einheit können Sie den Wert im benötigten Format senden.
  • Neue Verbindungsmethoden: Im Shopfloor lässt sich jetzt auch über eine serielle Schnittstelle, einen Webservice-Client oder mit einer MS-SQL-Datenbank eine Verbindung herstellen. Im IT-Bereich haben Sie die Möglichkeit, über einen Webservice-Client Verbindungen mit Anwendungen wie PLM und ERP herzustellen.
  • Bus-Stations-Variablen: Diese speichern Werte zwischen verschiedenen Nachrichten und ermöglichen komplexere Arbeitsabläufe. Ein Beispiel wäre etwa ein RFID-Etikett, das zu Beginn eines Produktionsprozesses eingelesen wird, aber weiterhin verfügbar sein muss, bis das Teil die Station verlässt.

Und das ist erst der Anfang. Ausführliche Informationen über die Vorteile des Einsatzes eines Manufacturing Service Bus für Ihr Unternehmen erhalten Sie auf der ATS-Bus-Seite.