Live-Einblick in Ihre Produktion: Mit geringem Zeitaufwand Einblick in die Gesamtanlageneffektivität erhalten

Um effizient und flexibel produzieren zu können, müssen Sie Ihre aktuelle Fertigungssituation vollständig transparent überblicken und in Echtzeit steuern. Grundvoraussetzungen dafür ist die konsequente Datenerfassung im Shopfloor.

Dazu müssen Maschinen und Steuerungen eines oft heterogenen Maschinenparks angebunden und oftmals auch vernetzt werden. Neben der Installation von Sensorik / Aktorik gehören auch die Programmierung der Steuerung / SPS, das Auslesen und die Darstellung der Daten zu diesem Schritt. Nur so liefert Ihnen die Maschine notwendige Informationen zur Anlagenperformance und Sie können Einfluss auf Ihre Verbesserung der Gesamtanlageneffektivität (Overall Equipment Effectiveness, OEE) nehmen.

Mit angebundenen und vernetzten Anlagen schaffen Sie die Basis für Smart Manufacturing.  

Ihre Vorteile:

  • Keine Investition in einen neuen Maschinenpark notwendig: Ihre vorhandenen Anlagen (oft im heterogenen Maschinenpark) liefern sichtbare Daten und produzieren effizienter
  • Zeit- und ortsunabhängige Maschinendatenerfassung im Blick: Status, Qualität, Energie und Produktionsleistung jeder Maschine
  • Direkte Echtzeit-Änderungen: Eingriffe in den Produktionsprozess sind jederzeit möglich
  • Nachhaltige Planungsoptimierung: Sie erreichen den Status-Quo und erhalten Verbesserungsvorschläge
  • Überschaubare Kosten: Eine Maschinenanbindung erfordert nur geringe Investitionen
  • Ergebnisorientierte Pilotprojekte: Erhalten Sie innerhalb ca. 6 Wochen erste Ergebnisse
  • Steuerungsunabhängige Maschinenerfassung und -auswertung

Warum ATS?

  • Erfahrenes Team mit branchenspezifischen System-Kenntnissen (IT & Operative Technologie) im Produktions- & Logistikumfeld
  • Sie erhalten eine schlüsselfertige Lösung mit einem Mehrwert für Ihr Unternehmen
  • Ganzheitliche Systemkompetenz über die Sensorik, Maschinenanbindung / -befähigung (Schnittstellenkonverter), ID-Techniken bis hin zur Datenaufbereitung und –kommunikation sowie Sicherheit und Verfügbarkeit (Edge)

Beispiele für Kommunikationswege:

B2M – Kommunikation zwischen Business-Prozess und
Maschinen-Prozess

Erfassung von Maschinendaten (Produktionszeit, Energieverbrauch, Temperaturen, Drücke, Geschwindigkeiten, etc.) für eine spätere Analyse.

M2M – Kommunikation zwischen zwei Maschinen-Prozessen

Datenaustausch zwischen zwei automatisierten Prozessen zur Effizienzsteigerung, Kostensenkung oder beispielsweise Produktionsoptimierung.

Wir stellen eine direkte Verbindung Ihrer Maschine mit einer Steuerung über Ethernet her. Über diese Verbindung lassen sich u.a. die nachfolgenden Protokolle realisieren:

Diese Verbindung ist möglicherweise direkt in der Steuerung vorhanden oder kann durch eine nachgerüstete Schnittstelle erstellt werden. So kann beispielsweise auch eine Siemens S5 per Ethernet-Adapter über die Programmierschnittstelle mit einer TCP-Verbindung angebunden werden. Die Sammlung der Daten kann auch über einen Datenkonzentrator erfolgen, an diesen können mehrere Steuerungen im Shopfloor angebunden werden oder auch zusätzliche Daten von Sensoren eingesammelt werden, wie z.B. Umgebungstemperatur, Luftdruck oder Luftfeuchtigkeit.

Dürfen wir Sie bei der Digitalisierung Ihrer Fertigungsprozesse unterstützen?

KONTAKTIEREN SIE UNSERE EXPERTEN

Video: Die ATS-Support-Services

Verzögerungen, Störungen, Stillstände – kennen Sie das?

In unserem Video erklären wir, wie sich die Techniker der ATS-Support-Services für Sie einsetzen, um Probleme schnell zu beheben und den Ursachen auf den Grund zu gehen, um Ihre Systemstabilität langfristig zu verbessern.

Anschauen lohnt sich. Sicher kann unser Team auch Sie bei Ihren Projekte unterstützen.